Silber und Gold

Aktuelle Informationen über die begehrten Edelmetalle

Fazit

Wichtiger Hinweis

Dieser Goldsparplan-Vergleich ist nicht mehr aktuell. Die Konditionen einiger Anbieter haben sich mittlerweile zum Teil deutlich geändert.
Einen aktuellen und deutlich umfangreicheren Vergleich von über 20 Anbietern mit detailierten Berechnungen und Analysen finden Sie auf
www.goldsparplaene.com

Welcher Goldsparplan der beste ist, hängt nicht nur von Laufzeit und Höhe des Sparbetrages ab. Mindestens ebenso wichtig sind individuelle “Vorlieben”. Daher wollen wir auf dieser Seite ein bisschen aufschlüsseln, welcher Sparplan für wen die bessere Wahl ist.

Grundsätzlich haben wir in unsererm Vergleich drei recht unterschiedliche Varianten des Goldsparens gegenübergestellt. Klassische Goldsparpläne (Solit, Bullion Value, Sutor Bank, VB Löbau-Zittau und Geiger), Gold ansparen mit Tresorgold-Anbietern (GoldRepublic und BullionVault, wobei letzterer kein automatisches Goldsparen ermöglicht), sowie – sozusagen als Benchmark – eigenständiges Ansparen und Kaufen von Gold.

Wer vor allem auf Effizienz wert legt – d.h. am Ende möglichst viel Gold angespart haben will – fährt mit den Tresorgold-Anbietern in der Regel am Besten. Effiziente Strukturen und der auschließliche Kauf größerer Barren (von denen man dan jeweils einen Anteil erwirbt) ermöglichen deutlich niedrigere Gebühren (und damit höheren Ertrag), als bei anderen Goldsparplänen.
Je höher der Sparbetrag und je länger die Laufzeit, desto eher ist BullionVault hier die bessere Wahl. Bis zu einem Betrag von 100 € / Monat ist man aber auf jeden Fall mit GoldRepublic besser beraten. Hier ist auch die Auslieferung zu vernünftigen Konditionen möglich. Aber selbst wenn man sein angespartes Gold direkt über den jeweiligen Anbieter wieder verkauft und dafür bei einem Edelmetallhändler in der Nähe Münzen oder Barren kauft, wird man in den meisten Fällen am Ende mehr Gold in der Hand haben, als bei jeder anderen Variante.

Wenn es für Sie wichtig ist, das Gold jederzeit im wahrsten Sinne des Wortes selbst in die Hand nehmen zu können, ist das selbständige Ansparen zweifellos am effizientesten. Wenn Sie allerdings die Bequemlichkeit eines Goldsparplanes schätzen, erzielt man häufig mit der SutorBank und bei kleineren Beträgen und kürzerer Laufzeit vor allem mit Solit die besten Ergebnisse. Nachteil bei diesen beiden ist aber wiederum, dass hier keine kleineren Stückelungen entnommen werden können. Bei BullionValue kann das angesparte Gold bis auf 1 Gramm genau entnommen werden. Bei der VB Löbau-Zittau ab 20 Gramm und bei Geiger Edelmetalle ab 1 Unze (31,1 Gramm).

Größtmögliche Flexibilität hat man natürlich vor allem mit dem selbständigem Ansparen und mit BullionVault (da es hier keinen Sparvertrag gibt, sondern eine Auto-Invest Funkion, die jederzeit einfach deaktiviert werden kann). Aber auch bei GoldRepublic, der VB Löbau-Zittau und Geiger Edelmetalle gibt es keine Mindestlaufzeiten und der Sparplan kann jederzeit ohne zusätzliche Gebühren oder Vertragsstrafen unterbrochen oder beendet werden. Bei allen diesen Anbietern ist außerdem auch der Verkauf oder die physische Entnahme von bereits angespartem Gold auch während der Laufzeit ohne Probleme möglich (wobei die Konditionen für physische Entnahme bei BullionVault sehr ungünstig sind).

Am Ende muss also jeder selbst entscheiden, welcher Goldsparplan der richtige ist. Unsere Beispiel-Kalkulationen über 5 Jahre und 10 Jahre, sowie mit den Ausführungen auf dieser Seite und auch zu den einzelnen Anbietern, sollten die Entscheidung aber doch etwas erleichtern.

Unser Testsieger: GoldRepublic

Testsieger GoldRepublicAuch wenn die endgültige Entscheidung von oben beschriebenen individuellen Vorlieben abhängt, so geht GoldRepublic doch als klarer Testsieger aus unserem Vergleich hervor. Geringe Gebühren, hohe Flexibilität und vernünftige Konditionen für physische Entnahme auch kleinerer Mengen (abgesehen von Kleinstbarren unter 20 Gramm) lassen in Summe doch kaum Wünsche offen.
» Mehr Informationen zum Edelmetallsparplan von GoldRepublic finden Sie hier

Für Fragen oder Anmerkungen können Sie jederzeit gerne die Kommentarfunktion auf dieser Seite benutzen.