Silber und Gold

Aktuelle Informationen über die begehrten Edelmetalle

Goldsparplan Vergleich

Wichtiger Hinweis

Dieser Goldsparplan-Vergleich ist nicht mehr aktuell. Die Konditionen einiger Anbieter haben sich mittlerweile zum Teil deutlich geändert.
Einen aktuellen und deutlich umfangreicheren Vergleich von über 20 Anbietern mit detailierten Berechnungen und Analysen finden Sie auf
www.goldsparplaene.com

Vor einiger Zeit haben wir hier über Goldsparpläne berichtet, die uns – vorsichtig gesagt – etwas fragwürdig erschienen. Wir haben bisher immer empfohlen, einfach selbst Monat für Monat einen kleinen Betrag zur Seite zu legen und bei ausreichender Höhe dann eine Münze, oder einen kleinen Barren zu kaufen. Doch das ist mit Sicherheit nicht für jeden die optimale Lösung. So hat nicht jeder einen Edelmetallhändler um die Ecke, bei dem er eben mal vorbeischauen kann. Oder man schätzt einfach den Komfort, den ein Goldsparplan mit sich bringt – schließlich muss man sich weder um Kauf, noch um die Lagerung großartig Gedanken machen. Ob die damit verbundenen Gebühren das Weniger an Aufwand wert sind, muss am Ende jeder selbst entscheiden.

Verschiedenste Modelle am Markt

Doch wie hoch sind die Gebühren eigentlich? Und welcher Anbieter ist am günstigsten? Diese Fragen sind garnicht so einfach zu beantworten. Die angebotenen Modelle sind so unterschiedlich, dass man die Gebühren kaum 1:1 vergleichen kann. Wie die einzelnen Goldsparpläne tatsächlich funktionieren, haben wir auf eigenen Seiten für jeden Anbieter erklärt – klicken Sie dazu einfach in der Vergleichs-Tabelle (für 5 Jahre, oder für 10 Jahre) auf den entspr. Anbieter.

100% Eigentum des Kunden

So verschieden die von uns vorgestellten und verglichenen Modelle auch sind, eines haben alle gemeinsam: das erworbene Gold ist zu 100% Eigentum des Kunden. Auch wenn man bei vielen Angeboten (zumindest zunächst) keine ganzen Münzen oder Barren erwirbt, sondern sozusagen einen Anteil an einem größeren Barren, so ist dieser Barren-Teil dennoch Eigentum des Kunden. Wir nehmen keine Produkte auf, die in Zertifikate, ETFs oder ähnliches investieren. Damit ist gewährleistet, dass – selbst im Fall einer Insolvenz des Anbieters – das angesparte Gold zu 100% Eigentum des Kunden bleibt.

So haben wir verglichen

Anstatt einfach nur die Gebühren gegenüber zu stellen, haben wir uns entschieden, das fiktive Ergebnis jedes Goldsparplans bei einer Veranlagung ab 1.1.2004 für fünf bzw. zehn Jahre durchzurechnen. Da das Ergebnis auch von der Höhe des monatlichen Sparbetrages abhängt, haben wir diese Rechnung mit monatlichen Beträgen von 50, 100, 200 und 400 Euro durchgerechnet. In den Ergebnissen ist zu sehen, welchen Bestand an Edelmetallen man am Ende besitzt, und welchen Erlös ein Verkauf erzielen würde. Dabei ist natürlich zu beachten, dass die Reihenfolge der Ergebnisse bei anderer Entwicklung des Goldpreises auch etwas anders aussehen kann. Aber man bekommt doch einen guten Richtwert, wie sich die einzelnen Goldsparpläne tendenziell entwickeln.

Falsche Ergebnisse?

Bei Ansicht der Ergebnisse unserer Berechnungen mag auf den ersten Blick auffallen, dass zuweilen bei manchem Anbieter der Erlös nach dem Verkauf geringer ist als bei anderen, obwohl der Bestand eigentlich höher ist. Nehmen wir als Beispiel die Ergebnisse von Solit und Geiger Edelmetalle bei einem monatlichen Betrag von 50 Euro über 5 Jahre. Bei Solit kommt man am Ende auf einen Bestand von 199,56 Gramm Gold, bei Geiger Edelmetalle auf 200,73 Gramm. Dennoch ist der Erlös bei Solit um über 100 Euro höher. Das ist kein Fehler, sondern kommt daher, dass die Verkaufskonditionen bei Solit deutlich besser sind (was sich aus dem ganz anderem Geschöftsmodell ergibt). Möchte man das Gold also am Ende nicht verkaufen, sondern einfach entnehmen, ist etwa der Goldsparplan von Geiger nicht ganz so schlecht, wie das Ergebnis durch den Verkaufserlös scheint.

Daher können wir nur empfehlen, sich nicht nur die Ergebnisse, sondern auch unsere Erklärungen, die verschiedenen Gebühren, sowie die Vor- und Nachteile der einzelnen Angebote genau anzusehen, bevor Sie sich für einen Goldsparplan entscheiden.

Unser Testsieger: GoldRepublic

Testsieger GoldRepublicAuch wenn die endgültige Entscheidung von individuellen Vorlieben des Anlegers abhängt, so hat GoldRepublic doch für die meisten Fälle das beste Angebot. Die Kombination aus geringen Gebühren, hoher Flexibilität und vernünftigen Konditionen für physische Entnahme auch kleinerer Mengen (abgesehen von Kleinstbarren unter 20 Gramm) lassen in Summe doch kaum Wünsche offen.
» Mehr Informationen zum Edelmetallsparplan von GoldRepublic finden Sie hier

Alle Ergebnisse im Detail

» Ergebnisse nach 5 Jahren

» Ergebnisse nach 10 Jahren

» Fazit