Silber und Gold

Aktuelle Informationen über die begehrten Edelmetalle

Bullionmünzen

Was sind Anlagemünzen?
Bullionmünzen (Anlagemünzen) sind Münzen aus Gold oder Silber (einige gibt es auch aus Platin und Palladium), die in erster Linie als Wertanlage dienen. Im Vergleich zu Barren werden Sie idR mit geringem Aufpreis (Prägeaufschlag) gehandelt. Silbermünzen sind in Deutschland dennoch meist günstiger als Barren, da Silbermünzen hierzulande mit nur 7% MwSt. günstiger besteuert sind. Für Silberbarren hingegen muss die volle MwSt. (19%) bezahlt werden.
Bei Gold entfällt dieser Vorteil, da Gold generell steuerbefreit ist. Dennoch ist bei kleineren Einheiten der Kauf von Münzen trotz des geringen Aufpreises empfehlenswert, da diese eine gewisse Fälschungssicherheit bieten und daher ggf. auch ohne Echtheitsprüfung leichter zu verkaufen sind.

Anlagemünzen als Wertanlage
Da Bullionmünzen in großen Stückzahlen geprägt werden, ist der Aufpreis im Vergleich zu Sammlermünzen auch sehr gering. Daher eignen sich diese zur Wertanlage vor allem in Krisenzeiten auch besser als Sammlermünzen. Denn der “Liebhaber-Aufschlag” auf Sammlermünzen wird in Krisenzeiten weitestgehend schwinden und die Wertsteigerung daher deutlich geringer als bei Anlagemünzen ausfallen.
Im Gegensatz zu Sammlermünzen sind Bullionmünzen meist auch gesetzliches Zahlungsmittel, wobei der Nennwert allerdings immer deutlich unter dem Materialwert liegt. Weiters sind auch Gewicht und Feinheit bei Bullionmünzen häufig aufgeprägt.

Größen, Maßeinheiten & Feingehalt
Das Gewicht wird bei Bullionmünzen üblicherweise in Unzen (1 Unze = 31,1035 Gramm) angegeben und beträgt idR auch ein Vielfaches oder einen Bruchteil einer Unze. So sind etwa die meisten Gold-Anlagemünzen in den Größen 1/10, 1/4, 1/2 und 1 Unze erhältlich. Bei Silbermünzen ist 1 Unze die gängigste Größe. Es gibt abre auch Silber-Anlagemünzen in 2, 5 oder 10 Unzen. Nur bei größeren Münzen sind auch Gramm-Gewichte üblich. Häufiger sind vor allem Silbermünzen mit 1 kg.

Der Feingehalt ist bei Bullionmünzen (im Gegensatz zu vielen Sammlermünzen) sehr hoch. Bei vielen liegt er bei 99,99% (z.B. Wiener Philharmoniker, Maple Leaf). Bei geringerem Feingehalt (z.B. Krugerrand oder American Eagle) sind die Münzen dann auch entsprechend schwerer. So hat z. B. 1 Unze American Eagle ein Gewicht von 33,93 g wodurch sich bei einem Feingehalt von 91,67 % genau eine Unze (31,1035 g) Gold ergibt.

Nachprägungen
Ein Sonderfall sind Nachprägungen historischer Münzen, wie etwa der schweizer Vreneli oder der österreichische Dukaten. Diese werden häufig in hohen Stückzahlen und mit hohem Feingehalt nachgeprägt. Der Aufpreis zum Materialpreis ist deutlich geringer als bei Original-Sammlermünzen. Zu beachten ist, dass auch diese Nachprägungen mit Original-Jahreszahlen geprägt werden. Daher können Sie leicht als “historische Münzen” verkauft werden, obwohl es sich “nur” um Nachprägungen handelt.

Übersicht der wichtigsten Anlagemünzen

» die wichtigsten Gold Bullionmünzen

» die wichtigsten Silber Bullionmünzen

Sie möchten Bullionmünzen kaufen? Die gängisten Anlagemünzen in Gold und Silber finden Sie bei diesen Händlern:

GoldSilberShop
GoldSilberShop
Anlagegold24
Anlagegold24
Silbertresor
Silbertresor
Silber-Werte.de
Silber-Werte.de
Muenzdiscount
Muenzdiscount
 

Oder Sie suchen sich aus unserer Liste von Edelmetallhändlern einen Händler in Ihrer Umgebung.